Die KINOTANTE im Juli - Frei Schnauze

Fresh, cringig, çok güzel, edel - oder einfach nur saugut: Das ist die Kinotante im Juli, die unter dem Motto "Frei Schnauze" die aktuellen Kinostarts, die Neuerscheinungen der Region und die Highlights der hiesigen Spielpläne präsentiert. Und das, ihr kleinen Blumentopf-Gewinner, im swagigen Jugendslang. Mit von der Partie sind unter anderem die Filme SUNBURNED, SONNE IM HERZEN - AUSSTEIGEN FÜR ANFÄNGER und GIPSY QUEEN. "Schwebe wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene!" 


Nicht nur sprachlich haben mich die Teenies influenct, sondern auch in der Musikauswahl. Was dabei rauskommt, wenn die Jugend von heute quasi das Ruder übernimmt, hört ihr am Mittwoch, den 8.7. um 19 Uhr und in der Wiederholung am Donnerstag, den 9.7. um 7 und um 15 Uhr. Wie immer bei eurem lit Radiosender Freies Radio Freudenstadt.

Schaltet ein und werdet lan, ihr Ehrencineastinnen und -cineasten!

Die KINOTANTE im Juni - Angedockt


Angedockt? Was meint denn die Kinotante damit schon wieder? Das, liebe Zuhörerschaft, erfahrt ihr am Mittwoch, den 3. Juni von 19 bis 20 Uhr in meiner Sendung. Vorab sei euch gesagt: Es geht ums richtige Leben, darum, am Puls der Zeit zu sein, um Nächstenliebe, um Rassismus und Diskriminierung als deren Gegenpole, ums Fischen und Angeln und um die fehlende Nachhaltigkeit, um die Liebe im Allgemeinen, um Wut und um jene, die diese Gefühlsregungen beschreiben oder empfinden. Es erwarten euch ein paar Berlinale-Beiträge und viel Musik, inklusive einigen Zuhörerinnen- und Zuhörer-Wünschen.

Die KINOTANTE im Mai - Ende der Schonzeit #bollerwagenfrei

Die erste und einzige Maiausgabe der Kinotante - von und mit Alejandra M. Falcone. Diesmal mit himmlischer Unterstützung!

JayCe is in the house! Erst likte er meine Seite, dann hörte er meine Sendung, und prompt hatte ich ... einen Follower mehr! *breites Grinsen*

Und natürlich sollte ich auch "liefern" und das tue ich auch: Ich stelle euch die Academy of Motion Picture Arts and Sciences näher vor (ihr wisst schon, die die Oscars vergeben) und erzähle euch in dem Zusammenhang eine brandheiße Neuigkeit; dann setze ich die Reihe "Made in Black Forest" mit dem Film ENDE DER SCHONZEIT fort; ihr erfahrt, was in den Autokinos in Dornstetten und Tübingen wann läuft. Und es gibt ein Vatertags-Spezial... Viel gute Musik, viel gute Laune und natürlich auch viele Hintergrundinformationen rund um das Zelluloid und das digitale Bild - das ist die Kinotante kurz vor Christi Himmelfahrt.

Es wird also eine Sendung sondergleichen werden. Wenn ihr dabei sein wollt, schaltet am Mittwoch, den 20.5. um 19 Uhr doch ein. Oder - alternativ - am Donnerstag, den 21.5. um 7 oder um 15 Uhr. Oder ihr klickt den Podcast in der Mediathek an und hört die Sendung zu individuellen Zeiten. Die Sendung liegt da sieben Tage lang zum Nachhören bereit. 

Die Kinotante im April - (k)ein Ende in Sicht

Warum die Kinotante nicht mit Mundschutz moderieren kann, wieso es nicht gut ist, wenn man die Studiotür einen Spalt offen lässt, was das alles mit Kino zu tun hat, wieso ich nicht einfach schreibe, was das Thema der heutigen Sendung ist, und was es sonst zu berichten gibt, das erfahrt ihr vielleicht heute, Mittwoch, den 29. April um 19 Uhr (also gleich) - bei/von Freies Radio Freudenstadt (wird dieses Jahr 25!), der Lokalsender für die Region Freudenstadt, Horb und Umkreis, zu empfangen auf ... Ach, das kennt ihr doch alles! Schaltet einfach ein, denn es erwarten euch: Berlinale-Beiträge (es gibt sie noch), die regionalen Spielpläne (oder was wäre, wenn morgen Kino wäre und alle hingingen), ein neues Autokino, der Deutsche Filmpreis 2020 und viel Musik!

Die KINOTANTE im April - Schonzeit

Schonzeit ist, wenn die Kinotante euch die besten Filmempfehlungen für die Zeit danach leise ins Ohr säuselt. In manchen Fällen auch reinbrüllt. Je nach dem, wie wichtig die Neuigkeiten rund um das digitale Bild (Zelluloid ist ja nun fast nicht mehr...) sind. Zum Beispiel: KAUFT KINOGUTSCHEINE! HELFT EUREN LOKALEN KINOHELDEN!

Darüber und über den Kinobetrieb im Ausnahmezustand spreche ich mit dem Theaterleiter der Kinos Cinéma und Harmonie in Frankfurt am Main, Dimitrios Charistes, der demnächst einen Sminema in Empfang nehmen darf.

Mehr Geflüstertes und Geschrienes gibt es am Mittwoch, den 8. April um 19 Uhr, präsentiert von Freies Radio Freudenstadt.



Die KINOTANTE im Corona-Shutdown - die Wiederholung der Wiederholung

Liebe und treue Zuhörerschaft, 

am 1. April findet keine neue Sendung statt. Wirklich, das ist kein Scherz! Stattdessen hört ihr die x-te Wiederholung der Kinotante im März. Damit ihr euch ein wenig wie Phil fühlt - ihr wisst schon: UND TÄGLICH GRÜßT DAS MURMELTIER... Das Déjà-Vu-Erlebnis kommt diesmal aber nicht vom knuffigen Nagetier aus der Familie der Erdhörnchen, sondern von der präventiven Quarantäne. Wieso präventiv? Weil keiner von uns krank zu sein scheint (toi toi toi, klopf auf Holz und so), wir sind demnach symptomfrei, aber es könnte sich so ein Virus in unserem Körper eingeschlichen und versteckt haben, um dann auf ein neues Opfer zu lauern und zuschlagen zu können. Ich habe daher für mich entschieden, noch bis zum 8. April zu warten. Dann folgt die nächste frische und hoffentlich virenfreie Sendung! Mit von der Partie werden die Reihen und Filme sein, die ich in der letzten Sendung bereits angekündigt hatte, z.B. "Made in Black Forest", die virtuelle Verleihung des vorerst letzten Sminemas, die KÄNGURU-CHRONIKEN, die nicht mal richtig im Kino angelaufen sind, und aufgrund der Kinoschließungen schon wieder aus dem Programm genommen werden mussten (blöd!); ein paar Berlinale-Highlights, wie WALCHENSEE FOREVER, werden dabei sein, die Filme der Drive-In-Spielpläne (das Drive-In-Kino erlebt gerade ein gewaltiges Comeback) und noch die ein oder andere Überraschung. Es lohnt sich auf jeden Fall, darauf zu warten. Und mal ehrlich: Habt ihr denn sonst was Besseres vor? Eben. 

Ihr hört mich, am Mittwoch, den 8. April 2020 um 19 Uhr in dem Lokalsender eures Vertrauens, Freies Radio Freudenstadt.

Die KINOTANTE im März - Berlin, Frauen & Corona

Ay ay ay Corona, da hast du dir ja eigentlich die beste Zeit für deinen Durchbruch als Pandemie des 21. Jahrhunderts ausgesucht! Gerade zur Fastenzeit, wo wir frommen Christen weder Fleisch essen, noch Klopapier benutzen (Zwinkersmiley), die Disco meiden und das feucht-fröhlich-ausgelassene Feiern auch tunlichst sein lassen, da tut ja das bisschen Zuhausebleiben und Nudeln essen (wenn überhaupt!) ja gar nicht weh! Aber aufs Kino verzichten? Muss das denn sein??

Noch vor dem eigentlich Shut-Down - es ist wirklich kein Science-Fiction-Thriller, den wir gerade real erleben, keine Anzeichen einer dystopischen Apokalypse, also lasst das Filme schieben bitte sein und bedient, wenn Kopfkino, dann die romantische Schiene - habe ich in Berlin und Freudenstadt die Weichen gestellt für die Zeit nach der Isolierung, und bringe euch das Neueste, aber nicht immer unbedingt Beste aus der Welt der bewegten und bewegenden Bilder (ihr müsst ja auch gewarnt sein), unter anderem: DIE TRÄNEN MANCHER KRITIKER, Quatsch, DAS SALZ DER TRÄNEN, DER EINDRINGLING, VOLEVO NASCONDERMI - HIDDEN AWAY, THERE IS NO EVIL und FIRST COW.

Am Mittwoch, den 11. März 2020 um 19 Uhr, in der Wiederholung am Donnerstag um 7 und um 15 Uhr, sowie in der darauffolgenden Woche zu den selben Zeiten.

Die KINOTANTE im Februar - Give peace a chance!

"Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg." Mahatma Gandhi

Am Mittwoch, den 19.2.2020 gibt es eine Sondersendung zum Thema "Krieg, Flucht und Menschenrechte". Die Situation in Syrien hat eine neue Eskalationsstufe erreicht, sagen die einen; die anderen meinen, die humanitäre Katastrophe hat bereits vor Jahren begonnen - das sei nun nur noch der letzte Schlag gegen die Zivilisten in Idlib und Aleppo. Wie auch immer man das interpretieren mag: Für die Menschen, die in der Region Idlib noch bis zuletzt Zuflucht vor den Bombardements finden konnten, ist die Lage desolater denn je. Es gibt für sie kaum noch Möglichkeiten, sich vor den Bombardierungen zu retten.
In der Sonderausgabe widmen wir uns Filmen, die davon berichten, wie ein Leben im Kriegszustand geführt werden kann - und ob man es überhaupt noch Leben nennen kann.
Es sind ausgezeichnete Werke, die im Kriegsszenario kleine Hoffnungsschimmer aufblitzen lassen. Und Filme, die langfristig für den Erhalt des Friedens mitsorgen konnten. Wie? Skateboarding!



Die KINOTANTE im Februar - „Alles so schön bunt hier“

Am 13. Februar feiern wir den Weltradiotag. Diesmal lautet das Motto "Radio und Diversität". Die Kinotante lädt euch am 5.2.2020 um 19 Uhr dazu ein, einer bunten, vielfältigen und diversen Sendung beizuwohnen. Und das über das Ländle hinaus! Man kann die Sendung erstmalig auch bei Radio X hören! 

Die Themen der ersten Februarausgabe sind: die BAFTA-Verleihung und ihre Preisträger; die besten Filme des Monats, unter anderem LITTLE WOMEN, BIRDS OF PREY und EIN VERBORGENES LEBEN; die regionalen Filmevents und musikalische Leckerbissen. Hört rein und lasst euch cineastisch verwöhnen! 

Die KINOTANTE im Januar 2020 - zweite Jubiläumsausgabe

Der Jubel hält an... Am Mittwoch, den 22.1.2020 gehen wir in die zweite Runde mit extrem guten Filmen, die in dieser und der kommenden Woche starten; mit Perlen des Monats, mit prämierten oder nominierten Kinoknüllern - und solchen, die es sein wollen.

Einer, der auf keinen Fall fehlen darf, ist der neueste Film des neuseeländischen Regisseurs Taika Waititi, der jüngst von der FBW (Filmbewertungsstelle) mit dem Prädikat "besonders wertvoll" ausgezeichnet wurde: JOJO RABBIT. Die Zweite-Weltkrieg-Satire mit Scarlett Johannson nimmt sämtliche Stereotypen der nationalsozialistischen Herrschaft aufs Korn, gleichzeitig ist es ein grundehrlicher Aufruf, das Leben und die Menschen zu lieben.

Um Krieg geht es auch in den Filmen 1917 und MILCHKRIEG IN DALSMYNNI. Es sind zwei grundverschiedene Filme und auch zwei ganz unterschiedliche Kämpfe, die ausgefochten werden. So fällt auch die Beurteilung der Filme gänzlich verschieden aus...

Wider den tierischen Ernst und doch auch leise, gefühlvolle Töne anschlagend, das ist DIE FANTASTISCHE REISE DES DR. DOLITTLE. Hochspannend wird es in FREIES LAND, skurril in LITTLE JOE - GLÜCK IST EIN GESCHÄFT, mystisch in DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME.

Wir werfen einen Blick auf die Golden Globes, die SAG (Screen Actors Guild) Awards und auf den Bayerischen Filmpreis. Wer hat schon, wer will noch mal und wer rechnet mit der Glitzerwelt so richtig ab? Das erfahrt ihr am Mittwoch, um 19 Uhr.