Die KINOTANTE im September - zweite Runde

Am 20. September um 19 Uhr heißt es wieder: "Hoch die Tassen! Es ist Mittwoch!" Zeit für eine volle Stunde Kino- und Filmnews.

Die Themen:

#BarfußinOldenburg    #WasdasAugenichterfassenkann   #Revolutionbeginntbeidir    #IchwillFeuerwehrfrauwerden!      #GefährlicheCousinen   #Migrationshinter(n)grundrutschen     #Macht'seuchnichtzubequem.JetztkommtdieWahrheit.     #Fleischlosglücklich       #HauptsacheCheGuevaraaufmShirt



Die KINOTANTE im September

Sie ist unscheinbar, sie ist routiniert, gewitzt und wissbegierig; sie vergisst aber auch manchmal die Open-Air-Termine, die Interviews oder Filmrezensionen online zu stellen. Die Rede ist nicht von Elisa aus THE SHAPE OF WATER, sondern von der Kinotante, die frisch aus dem Urlaub zurück ist und euch in der aktuellen Ausgabe am Mittwoch, den 6. September, diese und weitere Perlen* der Lichtspielkunst aus den Tiefen des Ozeans hervorheben, polieren und präsentieren wird. Don't miss it!

*ON THE MILKY ROAD, DIE MIGRANTINGEN, THE END OF MEAT, IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT - UNSERE ZEIT LÄUFT, CHANCE 2000 - ABSCHIED VON DEUTSCHLAND, MOTHER!, AMMORE E MALAVITA, SUBURBICON, LOS VERSOS DEL OLVIDO, MEKTOUB - MY LOVE: CANTO UNO...












Die KINOTANTE im August

Die "Zia del cinema" braucht bald eine Auszeit. Doch bevor sie die Füße im kühlen, salzigen Nass baden darf und offline Berge erklimmt und Täler erkundet, muss ich euch noch die italienisch-schweizerischen Film-Delikatessen präsentieren, die bei der diesjährigen Jubiläumsausgabe des Locarno Festivals gezeigt wurden. Außerdem: Urlaub is' nich, solange DIE GÖTTLICHE (Un-)ORDNUNG nicht zumindest teilweise wieder hergestellt werden konnte. Dazu bedarf es weniger Dinge. Zum Beispiel könnten wir uns die Haare färben - ATOMIC BLONDE ist der Trend des Sommers! Wir könnten uns einen SPARRING-Partner suchen und Boxen lernen, oder Tanzstunden nehmen, wie die kleine BALLERINA; wir sollten auf jeden Fall viel feiern, denn das Leben ist eine einzige PARTY! Das wussten schon die alten Römer und die wussten auch, dass Katzen divine Tiere sind, mit dem direkten Draht zum Schöpfer. 

Die Kinotante im Juli - zweite Runde

An alle Cineasten, Weltverbesserer, Nicht-Stillsteher, Nonkonformisten und Naturliebhaber: Die Kinotante hat für euch die wichtigsten Filmfakten zusammengetragen - keine Fake News - und sie in eine Sendung gepackt. Ich hoffe, die Wahl eures nächsten Kinobesuchs damit zu erleichtern. 

In dieser Ausgabe gibt es neben einem Damien-Chazelle-Spezial, viel Lalalalala und auch ein wenig Bobobo bobobo.... 

Ach, schaltet einfach ein, dann wisst ihr, was ich meine! Am Mittwoch, um 19 Uhr und in der Wiederholung am Donnerstag um 7 und um 15 Uhr. 

Die KINOTANTE im Juli

Ich habe zwei Nachrichten für euch. Welche zuerst? Die Schlechte? O.k., aufgrund einer technischen Routinemaßnahme werdet ihr mich am Mittwoch leider nicht hören können. Dafür kommt die Wiederholung der Kinotante vom Juni. Das ist die erste gute Nachricht, die zweite ist, dass ihr am Donnerstag um 7 und um 15 Uhr die neue Sendung lauschen könnt. Schließlich gibt es Grund zu feiern: den vergangenen 4. Juli, den Unabhängigkeitstag der Vereinigten Staaten. Dann haben wir noch eine Filmreihe fortzuführen: "Zugvögel - Zuwanderergeschichten in Film verpackt"; und wir werfen einen Blick auf die bundesweiten Kinostarts und Neuzugänge der Region.

Das alles ausnahmsweise am Donnerstag, den 6.7. um 7 und um 15 Uhr.

Das Beste auf Zelluloid und digitalem Bild; etwas für die Ohren, die Herzen und für die Seele, immer mittwochs um 19 Uhr und in der Wiederholung am Donnerstag um 7 und um 15 Uhr. Schaltet ein und werdet cinephil!




Die KINOTANTE im Juni - zweite Ausgabe

Heimat. Was ist Heimat? Heimat ist da, wo wir uns wohlfühlen. Wo man sein kann, wie man ist. Für viele Einwanderer ist Deutschland zur zweiten Heimat geworden. Wie es diesen Leuten ergeht, darüber hat bspw. der türkischstämmige Filmemacher Fatih Akin eine ganze Reihe Geschichten verfasst und diesen wiederum filmisch Leben eingehaucht: KURZ UND SCHMERZLOS, SOLINO, GEGEN DIE WAND, KEBAB CONNECTION, AUF DER ANDEREN SEITE, SOUL KITCHEN und sein neuester Film AUS DEM NICHTS.

Ich stelle euch ein paar dieser Zuwanderer-Filme vor, der Titel der neuen Reihe lautet: "Zugvögel". Darüberhinaus erfahrt ihr welche Höhepunkte der aktuelle Spielplan für euch bereit hält. Und natürlich gibt es jede Menge guter Filmmusik, die euch bei diesen heißen Temperaturen erst recht vom nächsten Urlaub träumen lassen...

Schaltet ein und werdet cinephil! Am Mittwoch, den 21.06.2017 um 19 Uhr und in der Wiederholung am Donnerstag um 7 und um 15 Uhr. Bei Freies Radio Freudenstadt.

http://www.radio-fds.de/fileadmin/player/player.html

http://tunein.com/search/?query=freies%20radio%20freudenstadt



Die KINOTANTE im Juni


Nach der Sondersendung ist vor der Supersendung! Mit meiner kleinen Nachwuchsmoderatorin Lorena, die für die Kinotante in der ersten Juni-Ausgabe das Ruder übernimmt. Sie berichtet eigenständig von den aktuellen Filmstarts, stellt die Filme vor und bringt euch schwungvoll mit ihrer Lieblingsmusik von einem Titel zum nächsten. Eine Stunde geballte Kinokid-Power! Leicht und bunt, wie Konfetti! Freut euch auf ein Wiedersehen bzw. Wiederhören mit Gru, Sparrow, Wonder Woman, Hanni und Nanni, mit den Minions und den Lebensrettern, die sich öfter mal in Zeitlupe am Strand entlang bewegen.
Am Mittwoch, den 7. Juni 2017, um 19 Uhr bei Freies Radio Freudenstadt.



Die KINOTANTE im Mai

PROLOG

Uns zieht es hinaus.
Mit Rucksack, Zelt und nur dem, was wir wirklich brauchen.
Und das alles über Land.
Nie den Kontakt zur Erde verlieren.
Immer Strecke spüren.
Über die Meere mit dem Schiff,
denn jeden Meter wollen wir mit all unseren Sinnen wahrnehmen,
mit Zeit reisen.

 

Wir lernen Grenzen kennen.
Wollen lernen was Verzicht heißt und was Genuss bedeutet.
Es ist der Versuch nicht mehr als 5 Euro am Tag auszugeben.
2 oder 3 Jahre.
Vielleicht mehr, vielleicht weniger.
Wir sind keine Helden, sind nichts Besonderes,
wir hören lediglich auf das Gefühl in unserem Bauch.
Dabei sind Spontanität und Neugierde unsere engsten Begleiter. 



Wir verlassen unser Zuhause, um zu lernen was für andere Heimat bedeutet.
Und es wird einen Film geben.
Irgendwann.
Denn dann sind wir so weit in den Osten gereist,
dass wir über den Westen wieder zurück gekehrt sind.

Gwen und Patrick - WEIT.


Neben Reisenden, die die Welt erkunden möchten oder sich selbst suchen, geht es in der ersten Maiausgabe der Kinotante um Deserteure, um Kinder, die einen Verlust erleiden, um eine spanische Bürgermeisterin, die der männerdominierten Politik Weiblichkeit (also Herz und Verstand ;-) entgegensetzt; und schließlich geht's auch um ein lateinamerikanisches Nationalgericht, denn erst kommt bekanntlich das Fressen, dann die Moral! 
Wo? Am Mittwoch, den 10. Mai um 19 Uhr bei der Kinotante. 

Die KINOTANTE im April - zweite Ausgabe

April, du Rebell! Was macht man, wenn draußen wieder Schnee liegt, wenn es kalt und nass ist? Klar, vom Urlaub am Meer träumen und sich beim spanischprachigen Filmfestival, das 24. CineLatino - 14. CineEspañol, umschauen, was denn derzeit für iberoamerikanische Produktionen erschienen sind. 

Es geht dabei um Mauern, die überwunden werden wollen - die sichtbaren und die unsichtbaren; es geht um vergangene Gräueltaten und neue Verbrechen an die Menschheit; es geht um die Suche und dem Streben nach Glück, um Ziele, die man erreicht und Pläne, die zerplatzen; um Familie und Traditionen, um Selbständigkeit und Emanzipation, um Frieden. Dazwischen werden wir zum Nachdenken gebracht, zum Lachen und zum Weinen. Und am Ende zählt, dass wir unsere Träume niemals aufgeben! 

„Träume müssen immer größer sein als die derzeitige Aussicht, sie zu verwirklichen“ - Ellen Johnson Sirleaf