Die KINOTANTE im August

Die Juli-Ausgabe der Kinotante wird im August wiederholt.
Die Sendetermine sind am 21.8. um 19 Uhr und am 22.8. um 7 und um 15 Uhr.

Eine "frische" Sendung mit einem Festival-Spezial bekommt Ihr am 18. September zu hören.

Ich wünsche Euch eine gute Zeit, viel Sonne und unvergessliche, schöne Kinoerlebnisse!

Eure Kinotante


Die besten Kinofilme der Region, Neuigkeiten, filmische Highlights,
alles rund ums Zelluloid und um das digitale Bild; was für die Augen,
die Ohren, für die Herzen und für die Seele.

Die KINOTANTE im Juli

Revival der ältesten Kinos der Welt - Das Original

von Alejandra M. Falcone

Sie schossen einst wie Pilze aus den Böden: die Kinos des 20. Jahrhunderts. Die Geburtsstunde des Films und der Kinematographie brachte nicht nur eine Umwälzung in Bezug auf die Sehgewohnheiten und der bildhaften Wahrnehmung mit sich. Auch Städtebau und Architektur waren bald davon betroffen. Für viele stellte es eine begrüßenswerte Herausforderung dar, sich in Zeiten der beginnenden Industrialisierung die Frage zu stellen, in welchem Umfeld, unter welchen Gegebenheiten die Häuser, in denen die neue technische Errungenschaft präsentiert werden sollte, zu bauen seien. Raumkonzepte wurden entwickelt, nachdem die ersten Vorführungen der Filme in Zelte, unter freiem Sternenhimmel, im Café, im Theater, in Schaubuden und im sogenannten "Panoptikum" stattfanden. Vom Kuriositätenkabinett zum ersten Ladenkino verging dann auch kein Jahr. 

Um heute die Entstehung der historischen Lichtspielhäuser nachvollziehen zu können, muss man deren ganz eigene Geschichte kennen. Sie führt zwangsläufig auf eine Zeitreise: eine Odyssee durch Archive, Guinness-Buch-Einträge, Zeitungsartikel und Stadtbibliotheken. Eine schier endlose Reise mit vielen Details und Geschichten, die aber auch von netten Gesprächen begleitet wird, etwa mit den Kinobetreibern, die von früher erzählen. Angefangen hat meine Suche mit der kindlichen Neugierde, genauer gesagt der Frage meines Sohnes, wo eigentlich das allererste Kino steht."Und gibt es das noch?", fragte er. Die Frage traf mit dem Umstand zusammen, dass ich kurze Zeit davor im Internet von der "Wiedergeburt" einiger traditionsreicher Kinos las und dabei förmlich über das Kino L'Eden in La Ciotat stolperte. Wie konnte das sein? Feierten die Brüder Lumière ihre Premiere nicht in einer Kongresshalle? Damals, am 22. März 1895 wurde es ganz still, als das Licht ausging. Die Pioniere der Kinematographie, Auguste und Louis Lumière, führten Industriellen und Verbandspolitikern der Pariser Handelskammer den ersten Film der Welt vor. Knapp zehn Monate später, am 28. Dezember 1895, dann die erste öffentliche Vorführung Frankreichs im Pariser "Salon Indien du Grand Café". Ein zahlendes Publikum gab es nun auch. Doch auch dort stand nicht das lauschige Gehäuse, in dem wir von nun an viele schöne, beglückende, aufwühlende und bezaubernde Filmmomente erleben durften. Auch die zuvor, am 1. November 1895 im Berliner "Wintergarten" durch die Brüder Skladanowksy veranstaltete öffentliche Filmvorführung fand nicht in einem Lichtspieltheater, sondern in einem Hotel statt. Und zu der vermutlich am 5. Februar 1894 in Manhattan gefeierten, allerersten Filmschau hat Jean-Aimé LeRoy höchstwahrscheinlich auch noch in die eigenen vier Wände eingeladen. Von einem ältesten Kino der Welt ist in Manhattan leider auch nichts mehr zu sehen. 

So nahm die Suche ihren Lauf. Mittlerweile, nach dem ich die im letzten Jahr begonnene Reihe fortgeführt und mehrere Sendungen rund um das Thema veranstaltet habe, bin ich der Sache ein ganzes Stück näher gekommen. Konnten meine Recherchen zunächst nur als Zwischenergebnis gedeutet werden, die als Grundlage für eine komplexe Auseinandersetzung um die Geburtsstunde des einen Kinos, die Mutter aller Lichtspielhäuser dienen, weiß ich nun, dass dieses eine Kino existiert, und wo es steht. Daraus entstanden ist demnach eine kinematographische Studie, zu der ich gerade im Begriff bin, ein Buch zu verfassen. Und mit jedem Kinoporträt, das im Radio vorgestellt wird, setze ich meine Reise um die Welt fort, auf den Spuren jener Orte, in denen noch heute Kinogeschichte geschrieben wird. 

Ich lade Sie und Euch hiermit herzlich ein, mich zu begleiten. Wir werden die erste öffentliche Schlägerei in einem Berliner Kino erleben - selbstverständlich auf der Leinwand, mit Charlie Chaplin. In London und Australien treffen wir unseren alten Freund Bogie wieder, der uns auffordert, ihm in die Augen zu schauen. Auch in Aserbaidschan flimmerten sehr früh bekannte und eher unbekannte Helden des Films über die Leinwand. Unser nächstes Ziel ist China - am 17. Juli bei Freies Radio Freudenstadt.

Daguanlou-yingxiyuan 大观楼影戏园, Peking/ China, 1905 - bis heute


Ausserdem in dieser Ausgabe: Wie immer Neuigkeiten aus der Filmbranche, die Festivals und Kinostarts der Region u.a. mit den Filmen DER TAG WIRD KOMMEN, DAS WOCHENENDE und DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE ... 

Die KINOTANTE im Juni

Am 19. Juni 2013 gibt es wieder eine neue Ausgabe der Kinotante, präsentiert von FREIES RADIO FREUDENSTADT. 
Wir blicken zurück auf die Verleihung der Palme d'Or, der Goldenen Palme 2013 in Cannes und werfen einen Blick auf das Filmfestival REFLECTA in Mainz ... 

Alexander Payne (NEBRASKA) nahm den Preis "Bester Darsteller" für Bruce Dern entgegen.
Der "Große Preis" für INSIDE LLEWYN DAVIS von Ethan und Joel Coen wurde stellvertretend an Oscar Isaac überreicht. 
Als "Beste Darstellerin" wurde Bérénice Bejo für ihre Rolle in LE PASSÉ ausgezeichnet. 
Der Gewinner der "Goldenen Palme" für den "Besten Kurzfilm": SAFE von Moon Byoung-gon. Eine "Besondere Erwähnung" erhielten EX-ÆQUO HVALFJORDUR (WHALE VALLEY / Le Fjord des Baleines) von Gudmundur Arnar Gudmundsson und 37°4 S von Adriano Valerio.

In der Königskategorie "Bester Spielfilm" ging die "Goldene Palme" an LA VIE D'ADÈLE - KAPITEL 1 & 2 (BLUE IS THE WARMEST COLOUR) von Abdellatif Kechiche.

Die Eröffnungsgala sowie das große Finale wurden von Audrey Tautou präsentiert. 

Cannes und die reizvolle Küste Frankreichs hinter uns lassend, begeben wir uns in heimische Gefilde auf die Suche nach "Sugar Man" (SEARCHING FOR SUGAR MAN), stimmen ein Lied für eine ganz besondere Frau ein (SONG FOR MARION), bieten DAS HÖCHSTE GEBOT (THE BEST OFFER) und lassen den OSTWIND draußen pfeifen, während wir es uns im Kino gemütlich machen. Doch allzu lange werden wir es in unserem Kokon nicht aushalten und die laue Sommerbrise wird auch den allerletzten Freiluftmuffel nach draußen locken: Am 20. Juni lädt das Subiaco Kino in Kooperation mit dem Hotel Teuchelwald Freudenstadt zum Open Air Kino mit dem Film LIFE OF PI - SCHIFFBRUCH MIT TIGER ein. Danach geht es in gewohnter Weise im Kloster Heiligenbronn und im Kreuzgarten des Klosters Alpirsbach weiter. Kino unter freiem Sternenhimmel - und der Sommer kann kommen ... 

Die KINOTANTE im Mai

"Raider heißt jetzt Twix ...",  außer dem Erscheinungsbild ändert sich nichts: Auch in der nächsten Ausgabe erwarten Euch wieder die besten Kinofilme der Region, Neuigkeiten, filmische Highlights, alles rund ums Zelluloid und um das digitale Bild; was für die Augen, die Ohren, für die Herzen und für die Seele. Mit von der Partie: VERGISS MEIN NICHT, QUELLEN DES LEBENS, FLIGHT, THE MASTER, HITCHCOCK, ENDE DER SCHONZEIT, LES MISERABLÉS, DER GROßE GATSBY, FÜNF FREUNDE 2, SAFE HAVEN, KON-TIKI, DIE FANTASTISCHE WELT VON OZ u.v.m.


Weiter geht es auch mit der Reihe "älteste Kinos der Welt": Im Mai sollte das weltberühmte L'EDEN in La Ciotat wiedereröffnet werden - jenes Lichtspielhaus, in dem die Brüder Lumière ihr Debüt als Kinopioniere feierten. Wir erfahren, wie es um den Umbau dieses historischen Gebäudes bestellt ist, welche Neuerungen in diesem mystischen Ort geplant sind und warum ein Besuch des ältesten Kinos an der französischen Riviera für Cineasten ein Muss ist. 

Außerdem könnt Ihr dem Interview mit dem Dokumentarfilmer David Sieveking lauschen - beim spätabendlichen, frühlingshaften Kaffeekränzchen mit der Kinotante am 15. Mai 2013 ab 19 Uhr und am 16. Mai 2013 in der Wiederholung ab 7 Uhr und 15 Uhr.

Die KINOTANTE im April

Wer behauptet da, der April wüsste nicht, was er will? Euch mit bezaubernden Filmen in schöner Atmosphäre ins Kino locken, was sonst?

Filmstarts der Subiaco Kinos Alpirsbach, Schramberg und Freudenstadt

 Das neueröffnete Central Kino Freudenstadt 

In der neuen Ausgabe der Kinotante am 24. April 2013 um 19 Uhr wird über die Neueröffnung des Freudenstädter Central Kinos berichtet, ein Blick auf das lateinamerikanische Filmfestival CineLatino geworfen, spüren wir "Lola" auf, die beim Deutschen Filmpreis 2013 vergeben wird, und es werden die neuen Filmstarts der Region vorgestellt - u.a. DER GESCHMACK VON ROST UND KNOCHEN, HANNAH ARENDT, SILVER LININGS, DIE ÖKONOMIE DES GLÜCKS sowie die berührende Dokumentation VERGISS MEIN NICHT, die in Anwesenheit des Regisseurs David Sieveking im Subiaco Kino gezeigt wird.

Die besten Kinofilme der Region, Neuigkeiten, filmische Highlights, alles rund ums Zelluloid und um das digitale Bild; was für die Augen, die Ohren, für die Herzen und für die Seele - wie immer beim Kaffeekränzchen mit der Kinotante, bei Freies Radio Freudenstadt!

Die KINOTANTE im März

Wir kommen nicht drum herum, im März noch die vergangene Oscar®-Verleihung zu erwähnen, denn die Spielpläne der Kinos im näheren und weiteren Umfeld sind gespickt mit großen und kleinen Preisträgern und Nominierten: 

LIFE OF PI - SCHIFFBRUCH MIT TIGER, LINCOLN, DJANGO UNCHAINED, ¡NO! ... 

Ein Wiedersehen gibt es gleichfalls mit den herausragenden Berlinale-Teilnehmern, die auch außerhalb des Wettbewerbs das Publikum zu überzeugen wussten und einigen Perlen des Kinos, die ohne Glanz und Gloria auskommen:

Außerdem wird noch vor Ostern, am 28. März, das Kino Central in Freudenstadt neu eröffnet. Über die Kinobranche sprach ich mit dem Gründer und Initiator von DROP-OUT CINEMA, Jörg van Bebber. 

Design: Joachim Sperl

Mehr dazu, zu den Filmen und Veranstaltungen und eine kleine Überraschung bekommt Ihr am

20. März 2013 um 19 Uhr auf die Ohren! 

NEU! Die Wiederholung der Sendung läuft nicht nur am darauf folgenden Donnerstag, um 7 Uhr und um 15 Uhr, sondern auch die Woche darauf, mittwochs und donnerstags. 

Die KINOTANTE im Februar

Es gibt wenige Gelegenheiten, bei denen man CLOUD ATLAS neben DIE KUNST SICH DIE SCHUHE ZU BINDEN nennen kann. Ich ergreife sie am Mittwoch, den 20. Februar 2013. Wie immer von 19.00 bis 20.00 Uhr und am Donnerstag in der Wiederholung um 7.00 Uhr und um 15.00 Uhr.

Und weil der Februar nicht nur Karnevalsstimmung verbreitet, sondern in ihm auch den Liebenden gedacht wird, soll auch die Romantik nicht zu kurz kommen: Im Programm der Subiaco Kinos sind unter anderem LOVE IS ALL YOU NEED, CHOCOLAT (präsentiert vom Förderverein der Musik- und Kunstschule Freudenstadt) und die zauberhafte Liebeskomödie RUBY SPARKS - MEINE BESTE FREUNDIN. Filme zum Dahinschmelzen. Dagegen sollte man bei GUILTY OF ROMANCE auf der Hut sein und sich nicht vom Filmtitel in die Irre führen lassen! Ob der Film dennoch weiterempfohlen werden kann, Neuigkeiten aus der Kinowelt sowie die Berlinale-Highlights erfährt man beim Kaffeekränzchen mit der Kinotante. 


Die KINOTANTE im Januar

Das neue Jahr, meine lieben und treuen Zuhörerinnen und -hörer, hält ein Kaleidoskop cineastischer Meisterwerke für uns bereit. Einen kleinen Vorgeschmack will ich Euch geben:

         

Mehr erfahrt Ihr wie immer am 3. Mittwoch im Monat, den 16. Januar 2013, um 19 Uhr. Die Wiederholung läuft am Donnerstag um 7 und um 15 Uhr. 

Mit dabei: der 26. Stuttgarter Filmwinter - ein Vor-Ort-Bericht. Außerdem wird die Kinoreportage "älteste Kinos der Welt" fortgeführt und es gibt einige skurrile Filmstarts, die in der Sendung vorgestellt werden. Wo? Bei Freies Radio Freudenstadt natürlich. Dem Sender für den Landkreis.


Die KINOTANTE im Dezember

Das Kino Pionier in Stettin, Polen. Es galt bis 2008 als das älteste, bis heute bespielte Kino der Welt. 2008 lief ihm das dänische Korsør Biograf Teater den Rang ab. Die Kinotante hat für Euch recherchiert und bringt neue, bahnbrechende Entdeckungen ans Tageslicht: Das älteste Kino steht leider nicht im Guinness-Buch der Rekorde. Es ist ... bald im Radio zu hören. Und nachzulesen: hier, auf Facebook und in anderen Publikationen.

Außerdem schauen wir uns in der unmittelbaren Umgebung um:  Das Kino Central in Freudenstadt wird im März 2013 wieder eröffnet. Kinobetreiber Stefan Handel ist bei uns zu Gast.

Das und noch mehr Informationen rund um das Zelluloid und das digitale Bild gibt es am 

19. Dezember 2012 von 19.00 bis 20.00 Uhr und in der Wiederholung am

20. November 2012 von 7.00 bis 8.00 Uhr und von 15.00 bis 16.00 Uhr

Die KINOTANTE im November

Rückblick: Die 29. Französischen Filmtage in Tübingen 

Vorschau: 12. Filmfest FrauenWelten Terre des Femmes

Und zwischendurch, im Hier und Jetzt, ein paar cineastische Leckerbissen aus den Kinos der Region ... 

       

Zu hören wie immer im FREIEN RADIO FREUDENSTADT am

21. November 2012 von 19.00 bis 20.00 Uhr und in der Wiederholung

am

22. November 2012 von 7.00 bis 8.00 Uhr und von 15.00 bis 16.00 Uhr