Die KINOTANTE im Juni

Wie wollen wir arbeiten? Wie leben? Was passiert mit unserer Umwelt? Wem können wir unsere Zukunft anvertrauen? Sollten wir es überhaupt anderen überlassen, über unsere Zukunft zu bestimmen? Das sind die Fragen, um die es bei den aktuellen Festivals und in den dort präsentierten Filmen geht; über die debattiert wurde und die Filmemacher, Organisatoren wie auch Besucher und Kinogänger beschäftigt. In meiner kommenden Sendung stelle ich Euch u.a. das 3. Deauville Green Awards-Festival vor, liefere Euch eine Nachlese zum Reflecta Rethink Your World Filmfestival und präsentiere Euch die Filme des Monats sowie regionale Kinostarts. Und ich lade Euch zu kulinarisch-cineastischen Abstechern ein. Das alles am Mittwoch, den 18. Juni um 19 Uhr (in der Wdh. am Donnerstag um 7 und um 15 Uhr) bei Freies Radio Freudenstadt. Eine kleine Vorschau gibt es hier und auf meiner Facebook-Seite.


Festivals: Reflecta Rethink Your World Filmfestival, BIFED - Bozcaada International Festival of Ecological Documentary, Environment Film Festival Cinemambiente, Nippon Connection
THE ZERO THEOREM, WORK HARD PLAY HARD, SPEED - AUF DER SUCHE NACH DER VERLORENEN ZEIT, WOLKIG MIT AUSSICHT AUF FLEISCHBÄLLCHEN 2
STEREO, LAUF JUNGE LAUF, FRIENDS FROM FRANCE, GOOD VIBRATIONS

Die KINOTANTE im Mai

Wer dachte, die Kinotante legt im Mai aufgrund des cineastischen Highlights, der 67. Filmfestspiele in Cannes 2014, ein kleines Päuschen ein: weit gefehlt! Es laufen ja nebenher noch andere interessante Filmveranstaltungen, wie das kleine, engagierte Rethink Your World Filmfestival in Mainz. Wir dürfen uns auf den Kinostart von GRACE OF MONACO freuen, der zugleich der Eröffnungsfilm in Cannes sein wird. Außerdem gehen wir wieder auf Kinoreisen und lassen uns auch auf der Leinwand in andere Länder und Kulturen entführen. Denn das Kino, so sagte ein befreundeter Filmemacher, ist das Fenster zur Welt. Doch bevor wir auf die belebte Hauptstraße hinausschauen, werfen wir zunächst einen Blick in den "Innenhof". Welche Lichtspieltheater und kleine Filmperlen wir da zu sehen bekommen, das erfahrt Ihr am 21. Mai, ab 19 Uhr, bei Freies Radio Freudenstadt.


Die KINOTANTE im April

Kurz vor Ostern versüßt Euch die Kinotante - ganz wie Vianne in CHOCOLAT - das Leben mit eindrucksvollen Leinwandwerken, frisch aus der Digitalschmiede, vorgeführt auf den Festivals der Welt. Mit dabei: LONG DISTANCE / 10.000 KM von Carlos Marquès-Marcet (jüngst auf dem Festival de Malága - cine español mit dem "Biznaga de oro" mehrfach ausgezeichnet), SPUREN / TRACKS mit Mia Wasikowska und Adam Driver und SOUNDBREAKER mit Kimmo Pohjonen. Ihr erfahrt, was die drei parallel durchgeführten Filmfestivals CineLatino, goEast und das IndependentDays Filmfest auszeichnet und welche Neuentdeckungen sie für das Publikum bereithielten.

Mit dabei sind auch diesmal wieder die Kinokids von Freies Radio Freudenstadt. Welche Kinder- und Jugendfilme und oder Komödien sie Euch vorstellen werden - lasst Euch überraschen!

Das alles, ihr Häschen, gibt es am 16. April 2014 um 19 Uhr und in der Wiederholung am 17. April um 7 Uhr und um 15 Uhr, am 23. April 2014 und 24. April 2014 gleiche Uhrzeiten.


FROHE OSTERN!

R.I.P Bob Hoskins

Die KINOTANTE im März

Sie hatte sie alle - zumindest einen Großteil der US-Stars und der internationalen Filmwelt - auf der Oscar®-Bühne: den laut der Academy of Motion Picture Arts and Sciences "Besten Nebendarsteller" Jared Leto (DALLAS BUYERS CLUB), nahezu das komplette Team von GRAVITY, Spike Jonze (Bestes Originaldrehbuch, HER), Cate Blanchett (Beste Darstellerin, BLUE JASMINE), Steve McQueen (12 YEARS A SLAVE, Bester Film) und die Präsentatoren Will Smith, Angelina Jolie, Sidney Poitier, Jennifer Lawrence, Daniel Day-Lewis, Anne Hathaway, Christoph Waltz, Robert De Niro, Penélope Cruz, Matthew McConaughey, Ewan McGreogor und statt McDonald's rief sie nach Pizza: Ellen DeGeneres, Gastgeberin der 86. Oscarverleihung, wusste, wie man das zu ermüden drohende Publikum bei Laune hält. Was für eine Oscar-Nacht! Nicht AMERICAN HUSTLE sondern GRAVITY mutierte zum Abräumer des Abends, es wurden Selfies geschossen und Pappteller gereicht. Und Leo ging mal wieder leer aus. Meryl aber auch. Ein ganz normaler, prunkvoller Abend unter Freunden also. Von der cineastischen Seite her betrachtet gab es außer zwei, drei kleinen Highlights kaum Erlebenswertes. Und enttäuscht konnten nicht nur die genannten Schauspieler sein, auch denjenigen, die sich über einen Preis in etwa für INSIDE LLEWYN DAVIS und NEBRASKA gefreut hätten, wurde diese Freude nicht zuteil. Welche Filme es noch verdient hätten, welche gewonnen haben, in der öffentlichen Wahrnehmung jedoch kaum Erwähnung finden, erfahrt Ihr in der kommenden Ausgabe der Kinotante, am 19. März 2014, zur gewohnten Uhrzeit, ab 19 Uhr. 

Was haben Tango und Sauna gemeinsam? Na, Finnland natürlich! Denn beides haben die Finnen erfunden. Behauptet zumindest Regisseur Aki Kaurismäki. Über das Zusammentreffen mit dem Ausnahmeregisseur und über ihr Dokumentarfilm MITTSOMMERNACHTSTANGO sprach ich mit Viviane Blumenschein.

Außerdem in dieser Edition: Kulinarisches Kino goes Berlin (Nachlese), Fortsetzung der Kinotante-Reihe "Revival der ältesten Kinos der Welt", die Preisträger des Cèsar 2014 und wie immer die besten Filme der Region. 

Die KINOTANTE im Februar

"Berlinale all inclusive" ist das Motto der nächsten Sendung, die wie immer am dritten Mittwoch des Monats, folglich am 19. Februar 2014 um 19 Uhr, erstmals zu hören ist. Die Wiederholung läuft dann am Donnerstag ... 


Ich berichte vom wohl bedeutendsten internationalen Publikumsfilmfestival im deutschsprachigen Raum, liefere Interviews, stelle Euch die prämierten Filme aber auch die ungekrönten Werke vor und zähle mit Eurer eigenen Urteilskraft, die Spreu vom Weizen zu trennen. Vielleicht trifft ja sogar die Juryentscheidung voll und ganz den Publikumsgeschmack - dann lassen wir es krachen! Aber auch außerhalb der Berlinale werden wir zu unserem Kinogenuss kommen, denn es warten nach dem Knüllermonat Januar (mit INSIDE LLEWYN DAVIS, DAS ERSTAUNLICHE LEBEN DES WALTER MITTY, ONLY LOVERS LEFT ALIVE, BLAU IST EINE WARME FARBE, BLANCANIEVES, um nur ein paar zu nennen) wieder feine, ans Herz gehende, den Nerv treffende, spannende, uns bewegende und ins Staunen versetzende Filme auf uns: DAS GEHEIMNIS DER BÄUME, BETHLEHEM - WENN DER FEIND DEIN BESTER FREUND IST, DER BLINDE FLECK, DEAR COURTNEY, DER IMKER, CAMERA OBSCURA, STEIN DER GEDULD, AS TIME GOES BY IN SHANGHAI und viele mehr, von denen ich Euch einige in der Februarausgabe der Kinotante vorstellen werde. Ich hoffe, Ihr seid dabei!


Die KINOTANTE im Januar

Prösterchen Neujahr! Zu Beginn von 2014 wird es bei der Kinotante ein bisschen anders, und doch bleibt es beim Gewohnten. Ich werde ab und an von zwei eifrigen Helfern, den Kinokids bei Freies Radio Freudenstadt, unterstützt. Am Mittwoch 15.1.2014 feiern sie ihre Premiere in meiner Sendung. Ganz unerfahren sind sie jedoch nicht, denn dank Ferienkurs bei unserem Sender und Reportertätigkeit für das Schwarzwald Musikfestival haben sie schon etwas "Radioluft" schnuppern dürfen. Vorgestellt werden von den kleinen Maîtres de Cinema in erster Linie Kinder- und Jugendfilme, aber auch Komödien; und sie haben für ihre erste Co-Moderation ein paar Besonderheiten für die Zuhörerschaft vorbereitet. Lasst Euch überraschen!


Die KINOTANTE im Dezember

Zur Vorfreude bestimmt: Die Weihnachtsausgabe der Kinotante bei Freies Radio Freudenstadt gibt es am 18. und 19. Dezember, sowie am 25. und 26. Dezember pünktlich zum X-mas-Fest mit folgenden Themen: Rückblick auf die EFA-Verleihung am 7. Dezember, die 19. Filmschau Baden-Württemberg - ein Interview mit zwei Teilnehmern, das älteste Kino der USA, die Reihe "Gourmetkino", bezaubernde, herausragende, tolle Filme und einige kleine Überraschungen, die hier nicht verraten werden. Nicht vergessen: Mittwoch, 18. Dezember, 19 Uhr ist schon Bescherung von und mit der Kinotante!

European Film Awards 2013

Gewinnerfilm "European Costume Designer": BLANCANIEVES

Gewinnerfilm "European Documentary": THE ART OF KILLING

Das älteste Kino der USA: THE BIJOU THEATRE

Die KINOTANTE im November

"Wo ist das Bier und wann werden wir bezahlt?" das sind die existenziellen Fragen, die sich Jimmy Carl Black, einst Schlagzeuger bei Frank Zappa, bis zu seinem Tod im Jahr 2008 im dunkelsten Fleck der Lederhosen-Provinz wohnhaft, im gleichnamigen Film stellt. Nach einer famosen Zeit als Bandmitglied - oder auch nicht, wir werden es im Film erfahren - verschlug es ihn nach Bayern, Höpfling - Grenzland zu Österreich. Schlimmer geht's nimmer, meinen die einen, eine tolle Gegend mit hübschem Blick auf die Berge, sagen die anderen. Wie es die Regisseurinnen Wiltrud Baier und Sigrun Köhler, besser bekannt als "Böller und Brot", halten, warum Jimmy Carl Black in ihrem Dokumentarfilm eine tragende, tragikomische Rolle spielt und warum sie "einen internationalen Heimatfilm über Sex, Drugs, Rock'n'Roll und keine Rente" gedreht haben, erfahren wir in der November-Ausgabe der Kinotante. Am 20. November, um genauer zu sein, um 19 Uhr.

Danach geht es heiter weiter mit einer kleinen Rückschau auf das 1. Kinder- und Jugendfilmfestival Tübingen und dem 32. Berceau du Cinéma in La Ciotat. Wir begleiten einige Kinder AUF DEM WEG ZUR SCHULE und unternehmen eine kulinarische Reise durch den Film - "Gourmetkino" ist kein Ratgeber für Kinorestaurants (das werden vielleicht einige Chefredakteure einschlägiger Filmzeitschriften darunter verstehen), nein "Gourmetkino" ist die neue Reihe der Kinotante, die alte und neue Filme über Kochkünste, deren Genuss und ihre Schöpfer vorstellt. Diese neue Reihe löst keineswegs unser "Revival der ältesten Kinos der Welt" ab, denn da gibt es noch einige Perlen vorzustellen. 

Filmjuwelen gibt es auch zu entdecken. Im November. Bei der Kinotante. Im FREIEN RADIO FREUDENSTADT.

Die KINOTANTE im Oktober

Nicht, dass der Herbst keine cineastischen Highlights zu bieten hätte, dass ich in der Mottenkiste nach Längstgewesenem greifen müsste. Nein, es erwartet uns sogar ein filmisches Feuerwerk! Weil sich jedoch die Kinotante während der Sendung keinen Deut um die grauen Männer schert, und die Zeit etwas außer Acht lässt, tja, da muss eben das ein oder andere Festival, der ein oder andere Film öfters mal auf die nächste Ausgabe warten. Aber ich verspreche Euch nicht zu viel, wenn ich Euch sage: Es werden Sternstunden der Filmgeschichte!

"Es gibt manchmal im Lauf der Welt besondere Augenblicke, wo es sich ergibt, dass alle Dinge und Wesen, bis zu den fernsten Sternen hinauf, in ganz einmaliger Weise zusammenwirken, sodass etwas geschehen kann, was weder vorher noch nachher je möglich wäre. Leider verstehen die Menschen sich im allgemeinen nicht darauf, sie zu nützen, und so gehen die Sternstunden oft unbemerkt vorüber. Aber wenn es jemand gibt, der sie erkennt, dann geschehen große Dinge." (Momo / Michael Ende 1988)

Die KINOTANTE im September

Der Sommer war lang, meine lieben und treuen Zuhörerinnen und -hörer! Dafür gibt es am 18. September eine geballte Ladung Kino für die Ohren mit einer Festival-Nachlese unter anderem der Festivals in Ludwigshafen, Stuttgart, Locarno und natürlich der 70. Mostra Internazionale d'Arte Cinematografica / La Biennale di Venezia.

Wir blicken auch auf das Oldenburger und das Züricher Filmfest und lassen dabei die entscheidenden Elemente der Festivals nicht zu kurz kommen: Die Filme. Vorgestellt werden unter anderem MODEST RECEPTION, LA GRANDE BELLEZZA, TANGO LIBRE, LOVE STEAKS, CHILD OF GOD, PARKLAND, NICE GIRLS DON'T STAY FOR BREAKFAST, MISS VIOLENCE, HISTORIA DE LA MEVA MORT und FILMISTAAN.

Und um dem Ganzen noch ein Krönchen aufzusetzen, führen wir die Reihe "Revival der ältesten Kinos der Welt" fort. Diesmal führt uns die Reise nach Aserbaidschan, zum Nizami-Kino! 


Zu hören bei Freies Radio Freudenstadt, UKW 100,1 / 89,2 / 104,1 MHZ, Kabel 105,85 MHZ und im Live-Stream:
Infos zur Sendung: